Code of Conduct

Präambel

Eine respektvolle und kooperative Zusammenarbeit sowie die bewusste Wahrnehmung sozialer Verantwortung bilden die Basis für einen langfristigen Unternehmenserfolg.

Die Winweb Informationstechnologie GmbH (im Folgenden kurz „Winweb“ genannt) bekennt sich im Rahmen ihrer unternehmerischen Tätigkeit zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung, ihrer Verantwortung gegenüber dem eigenen Unternehmen und den eigenen Mitarbeitern, gegenüber den Kunden und Lieferanten sowie gegenüber der Umwelt.

Winweb legt im Code of Conduct die wesentlichen Prinzipien und Grundregeln für das eigene Handeln sowie für das Verhalten gegenüber Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Kunden, Lieferanten und der Öffentlichkeit fest.

1.0

Allgemeine Grundsätze

1.1 Einhaltung von Gesetzen
Winweb verpflichtet sich, bei allen geschäftlichen Handlungen und Entscheidungen die nationalen und internationalen Gesetze sowie sonstige maßgebliche Bestimmungen der Länder, in denen sie tätig ist, zu beachten. Winweb beachtet jederzeit die geltenden rechtlichen Verbote und Pflichten, auch wenn damit kurzfristige wirtschaftliche Nachteile oder Schwierigkeiten für das Unternehmen oder einzelne Personen verbunden sind.
1.2 Datenschutz und Informationssicherheit
Der Schutz von personenbezogenen Daten allgemein, aber insbesondere von Daten der Mitarbeiter, Partner, Kunden und Lieferanten hat für Winweb einen sehr hohen Wert. Grundsätzlich erhebt und verarbeitet Winweb personenbezogene Daten nur dann, wenn dies zur Erfüllung der jeweiligen Aufgabe unbedingt notwendig ist bzw. gesetzlich angeordnet wurde, und auch dann achtet Winweb auf die Datensicherheit, Transparenz und Datenminimierung. Ansonsten verarbeitet Winweb personenbezogene Daten nur nach dem Einholen einer Einwilligung der betroffenen Person, die stets den in der Europäischen Datenschutzgrundverordnung niedergelegten Vorschriften und Prinzipien entspricht.
2.0

Grundsätze der gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung

2.1 Menschenrechte
Winweb respektiert die international anerkannten Menschenrechte gemäß der UN-Menschenrechtscharta, die Würde und die Persönlichkeitsrechte und unterstützt ihre Einhaltung.
2.2 Gleichbehandlung und Diskriminierungsverbot
Im Unternehmen lebt Winweb eine Kultur des wechselseitigen Vertrauens und gegenseitiger Achtung. Wir fördern Chancengleichheit, Toleranz und respektvollen und ehrlichen Umgang miteinander und unterbinden jegliche Diskriminierung, vor allem bei der Einstellung von Arbeitnehmern sowie bei der Beförderung oder Gewährung von Aus- und Weiterbildungs-maßnahmen. Wir behandeln alle Mitarbeiter gleich, ungeachtet des Geschlechts, des Alters, der Hautfarbe, der Kultur, der ethnischen Herkunft, der sexuellen Identität, einer Behinderung, der Religionszugehörigkeit oder Weltanschauung.
2.3 Arbeitnehmerrechte und Arbeitsbedingungen
Winweb lehnt jeglichen Form der Zwangs- und Kinderarbeit strikt ab.

Winweb verpflichtet sich zu fairen Arbeitsbedingungen gemäß den geltenden Gesetzen und Bestimmungen, unter anderem bei Entlohnung, bei der Regelung der Arbeitszeiten und beim Schutz der Privatsphäre. Winweb sorgt für ein gesundes und gefahrenfreies Arbeitsumfeld seiner Mitarbeiter und schützt seine Mitarbeiter vor physischer, sexueller, psychischer und verbaler Belästigung. Die Privatsphäre der Mitarbeiter wird geachtet.
2.4 Umweltschutz
Nachhaltiger Umwelt- und Klimaschutz gehören zu den wichtigsten Zielen von Winweb. Gesetze und Bestimmungen zum Schutze der Umwelt werden eingehalten.
3.0

Grundsätze des fairen Wettbewerbs

3.1 Korruptionsverbot
Winweb steht für Kompetenz, Innovationskraft, Kundenorientierung und motivierte, verantwortungsvoll handelnde Mitarbeiter. Winweb lehnt Korruption und Bestechung in jeglicher Form ab. Das geltende Korruptionsstrafrecht wird strikt eingehalten, persönliche Vorteile als Gegenleistung für eine unlautere Bevorzugung im Geschäftsverkehr dürfen weder gewährt noch angenommen werden. Ausnahmen bilden Geschenke und Einladungen, die sich im Rahmen geschäftsüblicher Gastfreundschaft und Höflichkeit bewegen.
3.2 Verhalten gegenüber Wettbewerbern
Winweb achtet den fairen Wettbewerb. Die geltenden Gesetze zur Regelung des Wettbewerbs werden eingehalten. Damit verbieten sich jegliche unlautere Absprachen zwischen Wettbewerbern bzw. zwischen Kunden und Lieferanten.
3.3 Geschäftsgeheimnisse
Winweb unternimmt die notwendigen Schritte, um vertrauliche Informationen und Geschäftsunterlagen vor dem Zugriff und dem Einblick nicht an dem konkreten Geschäftsvorfall unmittelbar beteiligter Mitarbeiter und sonstiger Dritter in geeigneter Weise zu schützen. Mitarbeiter, die Informationen besitzen, die nicht allgemein bekannt oder ohne weiteres zugänglich sind, dürfen diese Informationen nicht weitergeben oder in sonstiger Weise öffentlich machen.
4.0

Grundsätze der Verantwortung jedes Mitarbeiters im Unternehmen

4.1 Auftreten und Kommunikation in der Öffentlichkeit und im Unternehmen
Winweb respektiert das Recht auf freie Meinungsäußerung sowie den Schutz der Persönlichkeitsrechte und der Privatsphäre. Gleichzeitig ist jedem Mitarbeiter bewusst, dass auch private Äußerungen in Zusammenhang mit der Unternehmenstätigkeit gebracht werden können. Aus diesem Grund achtet jeder Mitarbeiter von Winweb beim Auftreten in der Öffentlichkeit, vor allem gegenüber Medien, auf das Ansehen und die Reputation von Winweb.

Jeder Mitarbeiter achtet darauf, dass seine sowohl internen als auch externen Berichte, Informationen und Mitteilungen vollständig und richtig sind und dem geltenden Recht und internen Vorgaben entsprechen.
Respekt, Toleranz, Ehrlichkeit und Integrität der Mitarbeiter untereinander sind die Grundpfeiler der Zusammenarbeit bei Winweb.
4.2 Schutz des Unternehmenseigentums
Jeder Mitarbeiter verpflichtet sich, das Eigentum und die Ressourcen von Winweb sachgemäß und schonend zu verwenden und vor Verlust, Diebstahl und Missbrauch zu schützen. Das geistige Eigentum von Winweb stellt einen Wettbewerbsvorteil und somit ein schützenswertes Gut dar, das gegen jeden unerlaubten Zugriff durch Dritte zu verteidigen ist.

Das materielle und immaterielle Eigentum wird grundsätzlich für geschäftliche Zwecke benutzt, es sei denn eine private Verwendung wurde erlaubt. Auch bei Geschäftsreisen und anderen unternehmensgebundenen Ausgaben verpflichtet sich jeder Mitarbeiter dem Grundsatz der Wirtschaftlichkeit und somit einem angemessenen Verhältnis der Kosten zu Art und Umfang des Events.
PDF herunterladen